Plätzchen-Hilfe

Wenn der Plätzchenteig zu weich oder flüssig geworden ist und beim Backer zerläuft, stellt man den Teig vor dem Backen für längere Zeit in den Kühlschrank.

Sind die Plätzchen zu hart geworden, legt man sie mit Apfelschnitzen in eine Dose oder legt ein feuchtes Papierküchentuch zusammengerollt mit in die Dose, aber so dass es die Plätzchen nicht berührt.

Sind die Eier ausgegangen? Rühren Sie stattdessen pro Ei 1 Eßlöffel Stärkemehl mit 1 EL Wasser an und mischen es unter den Teig.

Ist der Teig zu trocken, mischt man etwas Sahne oder Milch unter.

Stichwort: 
Hausmittel: