Heilpflanzen

Heilkräuter werden seit Jahrhunderten sehr erfolgreich in der alternativen Medizin verwendet, ersetzen aber nicht den Besuch beim Arzt. Informieren Sie sich hier über die heilsame Wirkung vieler Kräuter, Nüsse und Gemüsesorten.

Veröffentlicht am 30.07.2018

Kapuzinerkresse

Sie hat desinfizierende und wundheilende Wirkung, dient zur Regenerierung der Haut und von Haaren. Sie ist besonders bei unreiner Haut (Akne, Pickel) zu empfehlen und hemmt Entzündungen, wirkt porenverengend/adstringierend.

Heilpflanzen Kapuzinerkresse

Veröffentlicht am 16.10.2018

Löffelkraut (echtes)

Löffelkraut regt den Stoffwechsel an, ist blut- und leberreinigend, hat viel Vitamin C.

Ein Saft aus der ganzen frischen Pflanze dient der Vitamnin-C-Ergänzung.

Gegen Parodontose wirkt mindestens 4 Wochen Gurgeln morgens und abends:  1 TL Salbei, 1 TL Löffelkraut in 1/4 l kaltem Wasser über Nacht ziehen lassen.

Heilpflanzen Löffelkraut

Veröffentlicht am 26.10.2018

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse hat wundheilende, desinfizierende, adstringierende (porenvenggende), entzündungshemmende, hautdurchblutende Wirkung, wird zur Regeneration von Haut und Haaren verwendet, z. B. Pickeln und Akne.

Innerlich sind kleine Mengen empfehlenswert. Äußerlich wird der Blättersaft zur Wundheilung verwendet.

Ihre Blüten werden in z. B. in Salaten u. a. Speisen verwendet.

Gegen Haarausfall und zur Kräftigung der Haarwurzeln: verdünnter Saft.

Kapuzinerkresse-Essenz: 1 Handvoll Blätter mit 250 ml hochprozentigem Alkohol ansetzen, 1-2 wochen an die Sonne stellen, filtern.

 

 

Heilpflanzen Kapuzinerkresse

Veröffentlicht am 26.10.2018

Ackerschachtelhalm

Ackerschachtelhalm festigt das Bindegewebe, strafft die Haut, verbessert die Durchblutung. Verwendung findet er bei unreiner Haut.

Ackerschachtelhalm Heilpflanzen

Veröffentlicht am 30.10.2018

Gänseblümchen

Gänseblümchen in der Kosmetik regen den Stoffwechsel der Haut an, mildern Pigmentflecke und helfen bei unreiner Haut.

Gesichtsmaske: 1 EL getrocknete Blüten mit 200 ml kochendem Wasser übergießen, 1/2 Std. ziehen lassen, abseihen. Einen Teil der Flüssigkeit mit Kleie oder Heilerde und 1 TL Honig mischen, 15-20 MIn. einwirken lassen.

Innerlich kann Gänseblümchentee, - Tinktur, -Saft bei Erkrankungen der Atemwege, bei Arthritis, Rheuma, Gicht, Verstopfung, Lieber-, NIeren- oder Blasenbeschwerden.

Zum Essen kann man die Blüten in Salate und Suppen geben.

Gänseblümchen Heilpflanzen

Seiten