Heilpflanzen

Heilkräuter werden seit Jahrhunderten sehr erfolgreich in der alternativen Medizin verwendet, ersetzen aber nicht den Besuch beim Arzt. Informieren Sie sich hier über die heilsame Wirkung vieler Kräuter, Nüsse und Gemüsesorten.

Veröffentlicht am 20.05.2008

Schafgarbe

Schafgarbentee hilft bei Magen- und Darmstörungen. Schafgarbenaperitif wirkt verdauungsfördernd: die Blüten von 2 Handvoll frischen Blüten mit 2 EL Honig und 1 l Rotwein in einem Glas gut verschließen, fest schütteln und an einem warmen, hellen Platz ziehen lassen, öfters schütteln und nach ca. 8 Tagen filtern.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Schafgarbe

Schafgarbentee hilft bei Magen- und Darmstörungen. Schafgarbenaperitif wirkt verdauungsfördernd: die Blüten von 2 Handvoll frischen Blüten mit 2 EL Honig und 1 l Rotwein in einem Glas gut verschließen, fest schütteln und an einem warmen, hellen Platz ziehen lassen, öfters schütteln und nach ca. 8 Tagen filtern.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Augentrost

Hilft stärkt die Augenschleimhäute und hilft bei Bindehaut- und Lidrandentzündungen, bei Pollenallergie, Hals-, Nasen-, Ohrenentzündungen.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Baldrian

Baldrian

Baldrian wirkt beruhigend, entspannend, stärkt dabei aber Konzentration und Leistung und gibt einem Gelassenheit.

Baldrian erleichtert das Ein- und Durchschlafen. Es wirkt aber erst nach mehrwöchiger Einnahme.

Die Wurzeln - 2 TL pro Tasse, gesäubert und klein geschnitten werden in kaltem Wasser angesetzt, 12 Stunden ziehen lassen, abseihen und leicht erwärmt trinken. Die Wurzeln erntet man am besten im September und Oktober und hängt sie zum Trocknen auf.

Getrocknete Blüten eignen sich sehr gut für ein Kräuterkissen.

Heilpflanzen Nervöse Unruhe

Veröffentlicht am 20.05.2008

Bärentraube

Bärentraubenblätter

Bärentraube wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und Harn regulierend bei Blasen- und Nierenbeckenentzündungen.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Bärlauch

Bärlauch

Bärlauch wirkt Blutdruck senkend, beugt gegen Gefäßverkalkung/Arteriosklerose vor und unterstützt die Ausleitung von Schwermetallen, fördert die Blutbildung und das Zellwachstum, stärkt die Abwehrkräfte. Einfach, klein gehackt unter Speisen mischen.

Vorsicht! Nicht mit Maiglöckchenblättern verwechseln! Bärlauchblätter riechen nach Knoblauch - das sind die richtigen!

Heilpflanzen Prophylaxe

Veröffentlicht am 20.05.2008

Birke

Hilft bei Entzündungen der Harnwege, unterstützt die Ausscheidung von Harnsäure, so dass rheumatische Erscheinungen und Gicht abklingen. Birkenhaarwasser hilft bei Haarausfall und Schuppen.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Buchweizen

Dadurch, dass Buchweizen die Blutgefäße elastisch hält, wird er vorbeugend und zur Behandlung von Krampfadern, Besenreisern, Ekzeme, Flechten eingesetzt. Er hilft auch bei Spannungskopfschmerz und Migräne.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Ginkgo

Gingko

Ginkgo wird eingesetzt bei Durchblutungsstörungen, Neigung zu Thrombosen, Kopfschmerzen, Tinnitus, Diabetes, Hormonstörungen, Depressionen. Ginkgo ist auch ein gutes Mittel gegen freie Radikale.

Heilpflanzen

Veröffentlicht am 20.05.2008

Gundelrebe

Umschläge mit Gundelrebe helfen bei schlecht heilenden Wunden. Innerlich angewendet regt sie den Stoffwechsel an, stärkt das Immunsystem und hilft bei Störungen in Magen und Darm, Leber und Niere.

Heilpflanzen

Seiten