Kosmetik & Gesundheit

So bleiben Sie auf natürliche Weise gesund und schön, und können sich bei kleineren Beschwerden schnell und verträglich mit einfachen und altbewährten Mitteln aus der Natur selbst helfen.

Veröffentlicht am 25.02.2008

Reiseübelkeit

auf Alkohol, Nikotin und Kaffe verzichten; Kaugummi kauen; 1 TL getrockneten Ingwer mit 1 Tasse heißem Wasser überbrühen, 5 Min. ziehen lassen, in kleinen Schlucken trinken; homöopathisches Mittel: Cocculus.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Ringelblumensalbe

1 Pfund ungesalzenes Schweinefett mit Ringelblumen kurz aufkochen, 2 Tage stehen lassen, noch mal erwärmen, dann abseihen, ausdrücken und kalt stellen.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Samtige Haut

10 EL Bienenhonig mit einem Liter warmer Vollmilch mischen, einen Schwamm damit tränken und von Kopf bis Fuß damit abrubbeln.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Schlaf

Vorraussetzung für einen erholsamen Schlaf ist eine unbelasteter Magen. Empfohlen wird deshalb kohlenhydratreiche und fettarme Kost wie Spaghetti, Hähnchenbrust, Vollkorn, Blattsalate und Bananen.

Einschlafhilfe ist ein Bad mit Pfingstrosenöl - 8 Min. bei 39 ° C.

Bei Schlafproblemen in der Nacht: Hände warm reiben, dann mit der rechten Hand den nackten Bauch 100-mal kreisförmig in Uhrzeigerrichtung massieren, anschließend in die andere Richtung - macht müde und entspannt.

Eine Stunde vor dem Zubettgehen Schlafzimmer lüften, Temperatur um einige Grad senken. Optimal sind Temperaturen um 14 - 15 Grad Celsius. Ein Lavendelkissen ans Kopfende des Bettes legen.

Weißwein mit Petersilienblättern ansetzen, 3 Wochen stehen lassen, dann 125 g Bienenhonig beigeben und abends 1 - 2 Gläschen trinken.

Tees: Baldrian, Hopfen, Melisse, Johanniskraut, Lavendel.
Indischer Einschlaftrunk: 1/4 l Milch aufkochen, je 1/4 TL Muskat-, Kardamom-  und Safranpulver, 1 TL Zucker und 2 TL gemahlene Mandeln einrühren (beruhigt und bildet das Schlafhormon Melatonin).

Ansteigende Fußbäder: 33° warmes Wasser in einen Eimer geben, so dass die Füße bedeckt sind, dann innerhalb einer Viertelstunde langsam Warmwasser zulaufen lassen ( bis 40°C). Effekt: Das warme Wasser erweitert die Gefäße , der Blutdruck sinkt , man wird müde. Melisse, Baldrian, Lavendel, Hopfen.

Schlaftee: je 1 gehäuften TL Fenchel- und Anissamen etwas mörsern und in 1/4 l MIlch aufkochen, ziehen lassen, abseihen. Eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen trinken. Der Tee soll auch bei Husten helfen.

Oder: Tee aus einer MIschung von 1 Teil Passionslbume, 1 Teil Lavendelblüten, 1 Teil Orangenblüten, 1 Teil Melisse, 1/2 Teil Kamille, 1/2 Teil Johanniskraut

Bad: 10 Tassen Hopfenzapfen mit 1 l kochendem Wasser übergießen, 1/4 Std. ziehen lassen, ins Badewasser gießen, 15 MIn. darin baden.

Bad oder Tee: Fichten-, Tannen- oder Kiefernadeln

Oder: Fußbad mit einem Tee aus Zitronenmelisse Lavendel, Johanniskraut - 15 MIn.  Füße darin baden und langsam dabei die Temperatur steigern.

Zimtmilch: 1 Glas lauwarme Milch mit etwas ZImt mischen.

Oder: 1-2 TL Honig, 1 Prise Zimt, 1 Prise Vanillepulver in einer großen Tasse warmer Milch auflösen. Vor dem Schlafengehen trinken.

Hopfenmilch: 2 TL Hopfen mit 200 ml MIlch erhitzen, 8 MIn. ziehen lassen, abseihen, evtl. mit Honig süßen.

Schlafkissen: getr. Hopfendolden, Rosenblüten, Kamillenblüten, Lavendelblüten, Melissenkraut - gut mischen, in ein Inlet füllen, darüber ein Kissenüberzug.

Schlaf-Gut-Wein: je nach Geschmack Lavendelblüten, Blutwurz-Wurzeln, Hopfendolden, Melissenblätter, Johanniskrautblüten, Baldrianwurzel, 1 Zimtstange zerkleinern und in 1 l Rotwein an einem warmen Ort 14 Tage ziehen lassen, öfters umrühren, abseihen.

Schlaf-Gut-Tee: 2 Teile Lavendelblüten, 2 Teile Wildrosenblüten, 3 Teile Melissenblätter, 3 Teile Zitronenverbene.

Oder:  Schlüsselblumenblüten, Lavendelblüten, Hopfen, etwas Baldrian, Heidekrautblüten.

Oder: Melisse, Hopfen, Passionsblume, Johanniskraut, Baldrianwurzel.

Schlaf-Gut-Sirup: 100 g Heidekraut, Erika oder Besenheide, 60 g Rosenblüten, 40 g Heilziest mit 500 g Zucker, 500 ml Wasser 20 -30 MInuten köcheln lassen, abseihen, abfüllen. Vor dem Schlafengehen 1-2 Eßlöffel.

Schlaffördernde Lebensmittel: Bananen, Erdnüsse, Brokkoli, Sauerkirschen(saft), warme Milch mit Honig.

Einschlafprobleme Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Verspannungen

Dagegen hilft Inhalieren mit Pfefferminz-, Eukalyptus- und Thymianöl. Vor dem zu Bett Gehen heißen Linden- oder Holunderblütentee trinken.

Zink killt Schnupfenviren: bei den ersten Anzeichen alle 2 Std. 25 mg Zink (z. B. Curazink, Apoth.) schlucken.

Nasendusche mit Meersalz, z. B. Emser Salz (Apoth.)

heiße Hühnersuppe: zuerst die heißen Dämpfe inhalieren, dann langsam die Suppe aus Hühnerfleisch, Kräutern, Gewürzen, Gemüse löffeln.

Myrtol: z. B. Gelomyrtol forte; der südamerikanische Pelargonium-Extrakt (z. B. Umckaloabo) stimuliert die Abwehr und wirkt gegen Bakterien, Viren, Schleim.

Ingwer

Kartoffelwickel: gekochte Kartoffeln zerdrücken, in einem Küchentuch um den Hals legen bis er erkaltet ist.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Schlankheits- Entfettungskur

Petersilienwurzeln oder Holunderblüten mit Weißwein ansetzen, 3-4 Wochen stehen lassen und täglich früh und abends ein Gläschen trinken.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Schluckauf

Bei Schluckauf sollte man eine Messerspitze Salz auf die Zunge geben und dort zergehen lassen. Das schmeckt nicht gerade gut, aber hilft meist schnell. Dillsamen kauen soll auch helfen.

Um die Verspannung des Zwerchfells zu lösen, hilft es a) sich zu entspannen, durch kurzes Luft-Anhalten oder ein Glas mit kaltem Wasser trinken.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Schulter-Arm-Syndrom

Arnikasalbe, Bäder mit Wacholderöl, heiße Wickel mit Beinwellwurzel (in Wasser kochen, zerstampfen: 2mal Tägl. 20 Min.)

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Schürfwunden, Schnitte, Verbrennungen

kaltes Wasser, kalte Kompressen, Kamille.
Kein Puder, keine Seife!

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Seifenreste

Steckt man Seifenreste in einen aufgeschlitzten Schwamm, entsteht ein herrlicher Seifenschwamm zu Baden.

Kosmetik & Gesundheit

Seiten