Kosmetik & Gesundheit

So bleiben Sie auf natürliche Weise gesund und schön, und können sich bei kleineren Beschwerden schnell und verträglich mit einfachen und altbewährten Mitteln aus der Natur selbst helfen.

Veröffentlicht am 25.02.2008

Ceramide

schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Cholesterin

Apfelkur: 3-4 Tage lang täglich etwa 500 g ungeschälte Äpfel reiben und über den Tag verteilt essen! Auch Knoblauch, Karotten, Haferkleie und Vollkornbrot sind Cholesterinkiller!

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Das Risiko für Darmkrebs

lässt sich erheblich senken durch eine Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Salate und wenig Fleisch, Wurst, Fett.

Kosmetik & Gesundheit Prophylaxe

Veröffentlicht am 25.02.2008

Deodorant

Man mischt 1 El Obstessig, der geruchsbildende Bakterien vernichet, mit 200 ml Salbeitee und 10 Tropfen Pfefferminzöl, die übermäßiges Schwitzen vermindern.

Die Achselhöhlen mit Natron einpudern.

Deo Schwitzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Depressive Verstimmung

Hier können Johanniskraut, Bewegung oder Schlafentzug helfen.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Diabetiker

Obstler mit Haferstroh und Bohnenschalen ansetzen, 3 Wochen stehen lassen, abseihen, wochenlang früh und abends 1 Schnapsglas trinken.
Tees: Brombeerblätter, Heidelbeerblätter, Bohnenschalen, Tausendgüldenkraut, Haferstroh, Kalmus.
Lauchgemüse mit Weißwein 14 Tage ansetzen, früh und abends einen Schluck trinken.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

D-Panthenol

Provitamin B 5 hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Eier

Eier schenken Haut und Haaren Spannkraft.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Einmachen

Gummiringe von Einmachgläsern halten fest und schließen dicht, wenn sie vorher kurz in Eiweiß getaucht werden.

Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Durchfall

Großmutters Kraftbrühe hilft, verlorene Flüssigkeit und Mineralien zu ersetzen: 2 Kartoffeln, 1 Möhre klein schneiden, in 1l Wasser mit etwas Salz kochen. Täglich 4-5mal eine Messerspitze geriebene Muskatnuss einnehmen. 1 Tasse Kamillentee schluckweise trinken. Ein vorzügliches Mittel ergibt eine halbe geriebene Muskatnuss in heißem Wein getrunken.

Altbewährte Mittel sind getrocknete Heidelbeeren, schwarzer Tee, Zwieback, Bananenpüree, mit Schale geriebener Apfel. Bei allen Durchfällen am besten warmen Haferschleim essen, bringt baldige Besserung.

Gerbstoffe der Eichenrinde entgiften den Darm: 2-4 TL mit 1 l kaltem Wasser übergießen, 1 Std. ziehen lassen, kurz aufkochen, abseihen. Vor den Mahlzeiten eine Tasse Tee warm trinken. Tee-Rezept: 10 g Sanddorn, 25 g Blutwurz, 25 g Heildelbeerblüten, 25 g isländisch Moos, 25 g Salbei, 25 g Silbermantel. Oder: 8 EL Zucker, 1 TL Salz in 1 l Wasser lösen - 3 l davon trinken, dazu Salzstangen.

Oft wird Cola und Salzstangen empfohlen. Cola ist bei Kindern nicht zu empfehlen, durch seinen hohen Zuckergehalt kann es dazu führen, dass der Körper eher mehr Flüssigkeit ausscheidet, was den Darm noch mehr schwächt. Besser: leicht gesüßter Tee und Zwieback.

In Ländern mit schlechter Hygiene nichts essen, was nicht gebraten, gekocht oder geschält ist. Leitungswasser und Eiswürfel meiden.E lotranspulver, Gemüsebrühe, Loperamid akut, Heumann und pürierte Bananen lindern die Beschwerden.

Durchfall Kosmetik & Gesundheit

Seiten