Erkältung und Bronchitis

Hartnäckiger Erkältungsschleim sitzt meist nicht nur in der Nase, sondern auch in den Bronchien. Ein Zwiebeltee fördert das natürliche Abhusten. Beim ersten Anzeichen einer Erkältung bringt heiß getrunkener Holunderbeersaft die Abwehrkräfte in Schwung.

Wer merkt, dass sich eine Erkältung anbahnt, sollte ein heißes Vollbad nehmen, dem ein Liter Milch zugegeben wurde. Die Milch entzieht dem Körper Giftstoffe.

Die „heiße Zitrone“ ist ein bewährtes Heilmittel bei Erkältungen. Um das Vitamin C zu schonen, sollte man jedoch niemals kochendes Wasser verwenden.

Bei Erkältungen kann ein Tee aus Lindenblüten Wunder wirken. Er mildert auch den Hustenreiz bei Erkrankungen der Atemwege.

Je 20 g Kamillenblüten, Thymiankraut und Fenchel in eine Schüssel mit 3-4 l heißem Wasser geben, Mischung 10 Min. ziehen lassen. Dann 2-mal am Tag inhalieren.

Ebenfalls gegenwirken tun Anis, Holundersaft. Brustwickel mit Quark helfen, die Beschwerden einer Bronchitis zu lindern.

Erkältungsbalsam: 2 EL getr. Engelwurz mit 2 EL getr. Thymian in 150 ml Olivenöl (höchstens 50°C) ziehen lassen, abseihen, im noch warmen Öl 20 g Bienenwachs auflösen, dann in die noch lauwarme Creme 5-8 Tropfen ätherisches Öl Zitronenthymian einrühren. Mehrmals täglich Brust oder Fußsohlen damit einreiben.

Stichwort: