Blasenentzündung

Veröffentlicht am 05.01.2010

Blasenentzündung

Vorbeugend gegen Blasenentzündung Preiselbeersaft trinken, Cranberrys, Kürbiskerne, Meerrettich, Rettich und Kartoffeln essen.

Tees aus folgenden Heilpflanzen können bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung Erleichterung bringen: Birkenblätter, Löwenzahn, Brennnessel, Goldrute, Schachtelhalm (wirken krampflösend), Brunnenkresse, Schafgarbe, Kamille, Zinnkraut, Meerrettichwurzel, Bärentraubenblätter, Kapuzinerkresse (wirken keimhemmend und desinfizierend). Achtung: nicht über einen längeren Zeitraum trinken.

10 Minuten Kamillesitzbad schafft Erleichterung und Preiselbeermuttersaft verhindert wiederkehrende Blandentzündungen.

Wenn man eine ältere, aber noch nicht zu holzige Liebstöckel-Wurzel im Herbst ausgräbt, zerstückelt, trocknet (gut auch zum Aufheben in einem luftdichten Glas), mit heißem Wasser übergießt, ca. 15 MIn. ziehen lässt und diesen Tee trinkt, hilft er bei Blasen- und Nierenleiden. Vorsicht bei Schwangerschaft und in der Stillzeit!

Bärentraubenblättertee: 2 TL Bärentraubenblätter mit ca. 1/4 l kaltem Wasser ansetzen, 24 Stunden ziehen lassen, ab und zu schütteln, abseihen. Lauwarm bis zu 3 Tassen täglich trinken. Nicht überdosieren, sonst wird einem übel.

Nicht in nasser Badekleidung bleiben; viel Wasser trinken. Vorbeugend wirkt regelmäßiges Essen von Heidelbeeren, Preiselbeeren und Cranberries.

Cranberry-Saft aus dem Reformhaus oder/und Tees und Tabletten mit Bärentraubenblättern-Extrakten.

Blasenentzündung Kosmetik & Gesundheit