Gelenke

Veröffentlicht am 25.02.2008

Gelenkschmerzen

eine Kur mit Teufelskrallen-Wurzelextrakt (z. B. Jucurba forte); betroffene Stellen mehrmals täglich mit Solum uliginosum-Öl einreiben; heiße Bäder mit Fichtennadelöl, Wechselgüsse auf die schmerzenden Gelenke: 1 Min. so heiß wie möglich, dann 5 Sek. sehr kalt.

Bei entzündeten und degenerativen Gelenkerkrankungen helfen Teufelskrallenwurzel und Brennnesseln und äußerlich Beinwellwurzelextrakt - oder -Salbe.

Quarkwickel: Umschlag mit 250 g zimmerwarmen Quark.

Wacholder-Kompresse: 3 TL Wacholderbeeren zerdrücken, mit 2 Tassen kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen, noch warm auf das schmerzende Gelenk legen.

Gelenke Kosmetik & Gesundheit