Sonnenbrand

Veröffentlicht am 25.02.2008

Sonnenbrand

Leichte Sonnenbrände kann man mit kühlen Umschlägen aus Quark, schwarzem Tee oder kühlen Gurkenscheiben lindern. Die betroffenen Stellen am besten zwei- bis dreimal täglich für 10 - 20 Min. mit Umschlägen behandeln.

Sie können auch Kieselsäure-Gel im Verhältnis 1:4 mit Wasser verdünnen und damit einen feuchten Umschlag auf die verbrannte Haut legen. Mehr Informationen zum Thema Sonnenbrand finden Sie hier: » www.sonnenbrand-hilfe.de

Salben mit Kamillenblüten haben antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

Mit der Schnittstelle eines abgeschnittenen Aloe-vera-Blattes betupfen, das kühlt und lindert die Entzündung.

Ein lauwarmes Bad mit ein paar Tropfen Lavendelöl lindert die Schmerzen.

Maske: 6-8 frische Schafgarbenblüten und -blätter mit 1 Tasse kochendem Wasser über gießen, 20 MIn. ziehen lassen, abseihen, auskühlen lassen und mit soviel Magerquark mischen, dass es die richtige Konsistenz für eine Maske hat.

Kosmetik & Gesundheit Sonnenbrand