Motten

kann man mit kleinen Leinensäckchen fern halten, die mit getrockneten Apfelsinenschalen, Lavendelblättern (ab und zu mit ätherischem Öl beträufeln), Walnussblättern, Steinklee, Kernseife oder Zedern- oder Zirbenholz, Rainfarn, Eberraute, Waldmeister, Rosmarin, Kampferlorbeer oder Holunderblüten gefüllt zwischen die Wäsche gelegt werden.

Nur frisch gewaschene Teile überwintern bzw. übersommern, denn Motten lieben Schweiß und Hautschüppchen.

Stichwort: