Heilpflanzen

Heilkräuter werden seit Jahrhunderten sehr erfolgreich in der alternativen Medizin verwendet, ersetzen aber nicht den Besuch beim Arzt. Informieren Sie sich hier über die heilsame Wirkung vieler Kräuter, Nüsse und Gemüsesorten.

Veröffentlicht am 24.02.2008

Kamille

Kamille

wirkt hervorragend gegen Magenverstimmungen. 1-2 gehäufte TL Kamillenblüten mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, ca. 7 Min. ziehen lassen - gut warm trinken, das beruhigt den Magen und hilft bei Verdauungsbeschwerden.

Auf der Haut wirkt Kamille beruhigend und heilend.

Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Nelken - Gewürznelken

Mit Nelken gespickte Orangen im Raum verteilt halten Mücken fern. Den für menschliche Nasen angenehmen Geruch mögen die Insekten nicht.

Nelken enthalten Antioxidanzien und sollen sogar Herzkrankheiten und Krebs vorbeugen, sie stärken die körpereigenen Abwehrkäfte.

Bewährt haben sich Nelken bei Zahnschmerzen: eine Gewürznelke zwischen oder an den schmerzenden Zahn legen. Oder eine Nelke gründlich zerkleinern, einen Kaugummi weich kauen und das Nelkenpulver hineinkneten, an die schmerzende Stelle kleben - bis zum Zahnarzt.

Essen & Trinken Garten & Zimmerpflanzen Haustiere & Schädlinge Heilpflanzen Ungeziefer Zahnschmerzen

Veröffentlicht am 25.02.2008

Magen-, Darmbeschwerden

Gegen Krämpfe und Blähungen wird 1 TL Anissamen zerstoßen und mit 1/4 l kochendem Wasser übergossen, 10 Min. ziehen lassen, ungesüßt trinken oder wem es schmeckt, einfach Anissamen knabbern.

Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Arnika

Arnikasalbe hilft bei Gelenk- und Nervenschmerzen, Prellungen, Verstauchungen und lässt abschwellen. Arnikatinktur hilft bei Mund- und Rachenentzündungen; bei Muskelschmerzen: 4 TL Arnikablüten mit 1 Tasse Wasser überbrühen, etwas ziehen lassen, ein Baumwolltuch damit tränken, auf die schmerzende Stelle legen.

Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Augentrost

Augentrost

Hilft stärkt die Augenschleimhäute und hilft bei Bindehaut- und Lidrandentzündungen, bei Pollenallergie, Hals-, Nasen-, Ohrenentzündungen.

Bei Bindehautentzündungen: 1 TL Augentrost und Fenchel mit 1 Tasse Wasser überbrühen, filtern und damit lauwarm die Augen 2-3 Min. spülen; auch bei Gerstenkörnern gut, hilft bei Heuschnupfen als Tee.

Euphrasia wirkt entzündungshemmend, adstringierend, lässt Schwellungen abklingen.

 

Augentrost Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Brennnessel

Brennnessel

Brennnesselblättertee hilft bei Blasenkrankheiten, niedrigem Blutdruck, Galle- und Leberbeschwerden. Die Wurzel wirkt bei Prostatabeschwerden. Außerdem fördert B. den Haarwuchs. Bei Blasenbeschwerden täglich 2-3 Tassen Brennnesseltee trinken (auch Preiselbee-, Johannis- oder Himbeersaft helfen).

Verwendung: harntreibend, entschlackend, cholesterinsenkend, blutreinigend, blutbildend, stoffwechselanregend, bakterienhemmend, hilft bei Heuschnupfen, Akne, Kopfschmerzen, Erkältungen, Ekzemen.

Brennnessel-Samen: regen Hormonsystem an, heben Kraft und Vitalität.

Brennnessel als Tee hilft auch bei rheumatischen Beschwerden, Harnwegsbeschwerden, äußerlich angewendet, werden Haare gekräftigt und Kopfhaut gepflegt.

Tee: 4 TL gerebelte Blätter mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10 MIn. ziehen lassen.

Unsere Großeltern haben Butter, Fisch und Fleisch in Brennnesselblätter eingewickelt und sie auf diese Weise konserviert.

Brennnesseln Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Brokkoli

verhindert, dass Zellen entarten oder geschädigt werden, stärkt das Immunsystem, beugt grauem Star vor, stärkt die Knochen.

Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit Prophylaxe

Veröffentlicht am 25.02.2008

Estragon

hilft gegen Einschlafstörungen und unterstützt die Verdauung.

abnehmen Heilpflanzen Kosmetik & Gesundheit

Veröffentlicht am 25.02.2008

Eisenkraut

Eisenkrauttee hilft bei Akne, Allgergien und Gicht. Es wirkt nervenstärkend (bei Prüfungen u.ä.) blutverbessernd, wundheilend, kräfigend, fiebersenkend, leberreinigend. Tee oder Pulver davon macht angeblich Lust aufs Lernen.

Bei Verstopfung, Zahnschmerzen, Rheuma kocht man ewas davon in Wein auf und trinkt es schluckweise.

Ein starker Tee davon ist auch ein guter Haarfestiger ins Haar einmassiert.

Als Mundspülung oder Gurgeln hilft bei schlechtem Atem.

 

Akne Heilpflanzen

Veröffentlicht am 25.02.2008

Ingwer

Ingwer

Ingwer wirkt antioxidativ, entzündungshemmen und schmerzstillend und wirkt antibakteriell, antiviral, fördert die Fettverbrennung und Verdauung, hilft bei Übelkeit/Reisekrankheit/seekrankheit (Ingwerbonbons) und bringt das Immunsystem in Schwung besänftigt den Magen.

Er hilft bei schwachem, nervösen Magen, Magen-Darm-Beschwerden und gegen Appetitlosigkeit, Blähungen, lindert chronische Gelenkschmerzen (z. B. Rheuma und Gicht), hilft bei Erkältungserscheinungen und Blasenentzündungen.

Gelenkschmerzen: Brei aus Ingwerpulver und heißem Wasser anrühren, als Umschlag/Kompresse ca. 1/2 Std. auflegen.

Erkältungen und Husten: 1 Handvoll Ingwer klein schneiden, mit 1 l kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen, inhalieren.

Kopfschmerzen: Stirn und Nacken mit einem Stückchen Ingwerwurzel einreiben.

Man kann ihn als Tee trinken:  kleingeschnittenen Ingwer mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen, etwas ziehen lassen, evtl. Zitronensaft und Honig dazu.

Oder eine Mischung aus Honig, geraspeltem Ingwer, Zitronensaft, 1 Msp. Zimt langsam im Mund zergehen lassen.

Oder frischen Ingwer mitkochen z. B. in Suppen, Desserts und wo er sonst noch dazu passt.

Vorsicht, Ingwer kann bei Schwangeren Wehen auslösen. Vorsicht bei empfindlichenm Magen, Gallensteinen und blutverdünnenden Mitteln.

Ingwer hat schmerzlindernde Wirkung: auf einer Ingwerwurzel kauen (Vorsicht: scharf) oder Ingwerpräparate aus der Apotheke oder Ingwerprodukte essen.

Heilpflanzen Ingwer

Seiten